Ausschreibung zum Auszeichnungswettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ mit neuem Auszeichnungsmodus.

22.06.2017 von Thomas Bottke

Das Herz des Brandenburger Sportlandes schlägt in seinen Städten und Gemeinden – und das Herz der Kommunen oftmals in den Sportvereinen vor Ort. Kommunen und Sport sind untrennbar miteinander verwoben, das eine ist ohne das andere weder möglich noch denkbar. Nun wird die Kommune gesucht, in der die Symbiose aus Sport, Verwaltung und Gesellschaft die schönsten Früchte trägt. Mit dem Auszeichnungswettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ wollen das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) und der Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) die zukunftsfähige Partnerschaft zwischen Sport und Kommune weiter unterstützen und fördern. Bis zum 30. Juli können sich daher Städte und Gemeinden mit einer Bevölkerung unter 10.000 Einwohnern um den Preis bewerben. Größere Städte und Gemeinden gehen dann im kommenden Jahr in das Titelrennen. Auf die drei Erstplatzierten warten Prämien zwischen 5.000 und 2.000 Euro.

Ganz im Sinne des diesjährigen Wettbewerbsmottos „Starker Sport – starke Kommunen“ soll der Stellenwert des Sports dabei noch mehr in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden, schließlich gehören gute Ideen ins Rampenlicht: Und die Gewinner des Wettbewerbs bekommen nicht nur die Prämien, sondern garantiert auch die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. In der Vergangenheit war der Titel „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ für viele Preisträger ein Erfolgsfaktor – sowohl für die Kommune als auch für die Vereine.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen sollten ausgefüllt an folgende Adresse gesandt werden:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Ref. 24.5
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

E-Mail: Nadine.Haase@mbjs.brandenburg.de

Info: Mit dem Wettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ würdigen MBJS und LSB das Engagement der Kommunen für den Sport und lenken deren Aufmerksamkeit auf die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für mehr Sportbeteiligung. Der Wettbewerb ist im jährlichen Wechsel für Städte und Gemeinden unter bzw. über 10.000 Einwohner ausgeschrieben. Einzelne Ortsteile sind nicht teilnahmeberechtigt. Über den Sieg entscheidet eine unabhängige Wettbewerbsjury aus Vertretern des MBJS und des LSB.

Weitere Informationen gibt es hier:

MBJS
Nadine Haase / Referentin Breitensport
Telefon: 0331 866 3745
E-Mail: Nadine.Haase@mbjs.brandenburg.de
LSB
Gerhard Wartenberg / Referent Breitensport
Telefon: 0331 971 9842
E-Mail: wartenberg@lsb-brandenburg.de

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben