Streetsoccer - Was ist das?

Streetsoccer - Was ist das?

Unter Streetsoccer versteht man Fußball in einer speziellen, mobilen Anlage, welche in unserem Fall ca. 10 x 15 Meter groß und mit stabilen Bandenelementen ausgestattet ist. Gespielt werden kann auf jedem ebenflächigen Untergrund. Egal ob Rasen, Asphalt, Sand oder Tartan, während unserer Tour wird auf jedem Untergrund gespielt. Der Spielball ist ein spezieller Streetsoccerball, dessen Flugeigenschaft und Bounce-Effekt sehr reduziert ist.


Die Regeln

SPIEL – SPASS – FREUDE unter dem Motto „Soccer Fair Play”. Denn, anders als beim Fußball, gibt es beim Streetsoccer keinen Schiedsrichter. Die teilnehmenden Spieler regeln Angelegenheiten selbst untereinander.
Jedes Team hat 5 bzw. 6 Spieler. Der Auswechselspieler darf beliebig oft ein- und ausgewechselt werden.
Beim Wechselvorgang gilt die Regel erst raus – dann rein.
Gemischte Teams (Mädchen und Jungen) sind möglich. Erzielte Mädchentore zählen doppelt!
Das Team gibt sich einen Namen und benennt einen Kapitän.
Fußballschuhe und Schienbeinschützer sind nicht erlaubt. Bei absichtlichen Handspiel wird ein „Penalty“verhängt.
Dabei wird versucht, den Ball ohne Bedrängnis vom Eigenen, in das gegnerische Tor zu schießen.
Je nach Spielsystem beträgt die Spieldauer 6 – 9 Minuten.


Ab der Streetsoccer - Tour 2017 werden Fairplay Punkte in den Turnieren vergeben. Pro Spiel können die Kinder bis zu 3 Fairplay Punkte erreichen.
Wie die Punkte aussehen und worauf die Kinder im Spiel achten sollen, finden Sie auf dem unterstehenden Link.
In jedem Turniermodus können die Kinder auch Fairplay Sieger werden.

Hier finden Sie die Fairplay - Wertung der Streetsoccer Tour.

Die Spiele können beginnen…