Newsreader Gesamt

Fördermittel Sportstättenbau

Wer wird Nachfolger von Neustadt (Dosse)? Die Stadt in Ostprignitz-Ruppin und ihr Bürgermeister Carl Tedsen bekamen 2017 die Siegertafel von Sportministerin Britta Ernst überreicht.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Interesse an der Entwicklung und Förderung des ländlichen Raumes und Ihr Engagement in der Region Fläming-Havel.
Zur Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) rufen wir Projektträger auf, sich mit Ihren Ideen und Plänen am zehnten Projektauswahlverfahren zu beteiligen.
Insgesamt stehen uns in der Region Fläming-Havel für die Zeit 2014 bis 2020 rund 32,5 Mio. Euro EU-Mittel zur Verfügung. Nach bislang neun Stichtagen und einem gebundenen Budget von knapp 29 Mio. Euro wird dies voraussichtlich der letzte Aufruf in der zu Ende gehenden Förderperiode sein. In den vergangenen Verfahren wurden über 200 Projekte für eine Antragstellung beim Landesamt ausgewählt.

Alle Projekte müssen ein mit dem Land Brandenburg abgestimmtes Projektauswahlverfahren durchlaufen. Dieses soll sicherstellen, dass jeweils die Projekte mit dem höchsten Mehrwert in den Genuss einer Förderung kommen. Entsprechend unserer Entwicklungsstrategie finden bei uns jährlich zu möglichst zwei Stichtagen Projektauswahlverfahren statt.

Der neunte Stichtag ist der 30.Oktober 2019.
Das zur Verfügung stehende Budget beträgt 2,6 Mio. Euro EU-Mittel.
(Schwerpunkt auf Projekten mit landesweiter Bedeutung)

Es ist kein weiterer Aufruf geplant.

Wir bitten um die Einreichung vollständig ausgefüllter Projektblätter als Ausdruck, mit Maschine oder in Blockschrift (siehe Anhang oder www.flaeming-havel.de/projektauswahl) per Post oder per E-Mail an das Regionalbüro in Wiesenburg.

Für die formelle Bewertung durch die LAG können nur Projekte berücksichtig werden, bei denen eine zeitnahe Umsetzung möglich ist. Der Status „Baugenehmigung beantragt“ zum Zeitpunkt der Einreichung des Projektblattes ist für die formelle Bewertung durch die LAG Bedingung, da die positiven Voten lediglich eine Gültigkeit von einem halben Jahr haben.
Der aktuelle Termin wendet sich daher insbesondere an Projekte, deren Umsetzung im Frühjahr/Sommer 2020 beginnen soll und die dann auch die notwendigen Voraussetzungen (Genehmigungen, Eigenanteil etc., siehe Anlagen LEADER-Antrag) erfüllen.

Zur persönlichen Vorstellung Ihrer Projektidee laden wir Sie zu regionalen Arbeitsgruppen ein. Hier können Sie in den Erfahrungsaustausch mit anderen Projektträgern treten und Vernetzungen aufbauen. Dadurch bietet sich die Chance, Ihr Projekt weiter zu entwickeln und ihr Projektblatt ggf. mit neuen Erkenntnissen zu ergänzen.
Die Arbeitsgruppen werden wie folgt stattfinden:
19.11.2019 Arbeitsgruppe Hoher Fläming
21.11.2019 Arbeitsgruppe Nuthe Nieplitz
26.11.2019 Arbeitsgruppe Rund um die Havel

Fristgerecht eingereichte und vollständig ausgefüllte Projektblätter werden dem Vorstand (ab Ende November 2019) zur Bewertung und Reihung vorgelegt. Die Bewertung erfolgt dabei anhand der Projektauswahlkriterien (PAK) aus der Entwicklungsstrategie. Zur Orientierung haben wir Ihnen die Projektauswahlkriterien sowie das Schema zum Projektantragsverfahren im Anhang beigefügt.

Innerhalb des in Höhe von 2,6 Mio. Euro EU-Mittel festgelegten Fördermittelbudgets des aktuellen Stichtages werden dann die Projekte mit den höchsten Punktzahlen aufgefordert, einen LEADER-Fördermittelantrag zu stellen. Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) in Groß Glienicke. Das Antragsformular sowie die dazugehörige LEADER-Richtlinie wurden veröffentlicht. Siehe www.mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.385514.de
Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL)  www.eler.brandenburg.de.

Die Mitarbeiter*innen im Regionalbüro der LAG Fläming-Havel stehen Ihnen gern für Auskünfte und Beratungen zur Verfügung. Für genauere Absprachen können wir auch einen Gesprächstermin vereinbaren.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Internetseite, wo wir die aktuellsten Dokumente veröffentlichen (www.flaeming-havel.de) oder folgen Sie uns auf Facebook (www.facebook.com/flaeminghavel).

 

Viele Grüße aus Wiesenburg

Kathrin Rospek

 

 

 

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Fläming-Havel e. V.

Regionalbüro Wiesenburg

Schlossstraße 1 B

14827 Wiesenburg/Mark

Telefon: 033849 901948

Telefax: 033849 901951

E-Mail: kathrin.rospek@flaeming-havel.de

Internet: www.flaeming-havel.de

Vereinsregister Amtsgericht Potsdam VR 3777 P; Vorsitzender: Marko Köhler

********************************************************************

Besuchen Sie uns auf dem Flämingmarkt in Görzke am 7./8. September 2019!
Im Rahmen der Aktion „48 Stunden Fläming“ finden geführte Busrundfahrten mit
Start am Bahnhof Bad Belzig statt. Alle 30 Minuten haben Sie so die Möglichkeit,
die Orte entlang der Tour und zu erkunden.
********************************************************************

 

Zurück