Newsreader Gesamt

Koordinatorin fordert mehr Bewegung im ländlichen Raum

Die Sozialarbeiter an den Grundschulen Pritzerbe und Radewege tüfteln gemeinsam mit der Koordinatorin im Kreissportbund jedes Jahr immer wieder neu an bewegten Projekten für die SchülerInnen. Auch Eltern engagieren sich hin und wieder, was wir sehr begrüßen.

Neben den Projekten um die Kindergartenolympiaden in PM ist Inlinescaten auf der Beliebtheitsscala ganz oben gelandet.

Dieser Sport, auch als Rollschuhlauf bekannt, wird als Sport an der frischen Luft in der Region Beetzsee sehr begrüßt. Es entstanden inzwischen gute Fahrwege in der Region, die unsere Familien regelrecht einladen. Gemeinsam begleiteten wir 30 Schüler in Radewege und Pritzerbe im beliebten Kurs zum Erwerb „Scaterpass“. Am 19. Juni ging es mit 13 Talenten auf Tour nach Premnitz und zurück, bei der uns ein Vater per Rad begleitete.

Der Kreissportbund lädt seit vielen Jahren zu Scater-Lernkursen auf dem Gelände des EKZ Wust und in o.g. Grundschulen ein. Unser Kreativteam wird weiter dran bleiben, um den Nachmittag der Kinder mit unseren so wichtigen Bewegungsangeboten zu füllen. Die Kinder lernen neben den Techniken für die Sportart, sich am Programm zu beteiligen, Teamgeist zu entwickeln und sich körperlichen Herausforderungen zu stellen.

Auch 2019 wird es ab April Lernkurse geben. Zum Schuljahresabschluß ist mit Schülern, die sich trauen, eine Tour Pritzerbe - Premnitz geplant. Mit einem gemeinsam geplanten Inlinehockeyspiel soll der Sport weiter belebt werden. Das Interesse ist bei Kindern und Eltern ungebrochen.

 

Interesse? Regina Fleischmann, fleischmann@ksb-pm.de

 

 

 

Zurück